top of page

Pitbull

Bürgerlicher Name Armando Christian Perez ist am 15. Januar 1981 in Miami, Florida geboren.


Der US.amerikanische Rapper ist kubanischer Abstammung. Zu seinen Markenzeichen gehören u. a. dass er sich am Anfang eines Songs mit seinem Pseudonym Mr. Worldwide ankündigt sowie das Aufheulen vor dem Beginn einer Strophe.



Er beschäftigte sich bereits in frühen Jahren mit Werken von verschiedenen Dichtern. Mit drei Jahren konnte er Werke des kubanischen Dichters José Martí zitieren. Pérez’ Eltern trennten sich als er jung war. Er wuchs daraufhin zunächst bei seiner Mutter auf. Im Alter von 16 Jahren begann er, wie sein Vater auch, mit Drogen zu handeln. Seine Mutter schickte ihn deshalb ins Kinderheim und er wuchs daraufhin bei einer Pflegefamilie in Roswell, Georgia, auf.

Er besuchte die South Miami Senior High School, sowie danach die Miami Coral Park High School und konzentrierte sich dann auf seine Rapper-Karriere. Er berichtete, dass es schwer für ihn war, als weißer Rapper mit blauen Augen ernst genommen zu werden. Somit gehörte viel Arbeit zu seinem Durchbruch. Beeinflusst ist seine Musik durch die Miami-Bass-Genres der Pop-Musik. Er gab als weitere Inspirationsquellen Celia Cruz und Willy Chirino an.

Er sagte, er habe seinen Künstlernamen gewählt, weil sich die Pit-Bull-Hunde festbeißen und zu dumm seien, um zu verlieren. Genau nach diesem Muster habe er seinen Plan für die Karriere gestrickt.

Er wolle sich durchbeißen und nicht das Ziel aus den Augen verlieren, den Durchbruch zu feiern. Nach einem Treffen mit Lil Jon in Miami hatte Pitbull seine erste offizielle Aufnahme auf Lil Jons und East Side Boyz’ Album Kings of Crunk im Jahr 2002. Pitbulls Song Oye wurde 2003 als Soundtrack zum Film 2 Fast 2 Furious verwendet. Durch diese beiden Tracks konnte er sich erstmals einen Namen in der Musikwelt machen.


Comments


bottom of page